DER BRC

Über den BRC – Geschichte und Erfolge

 

Seit der Gründung im Jahr 1926 hat sich der Berliner Rugby Club e.V. zu DEM Rugby-Verein im Berliner Süden und Westen entwickelt. Mit über 500 Mitgliedern gehören wir zu einem der größten Rugby-Vereine in ganz Deutschland. Der Jugendbereich macht über 50 Prozent aus.

Der Verein gilt als ein Inbegriff hervorragender Jugendarbeit und konnte über die Jahre zahlreiche Deutsche Meister Titel erringen (bislang 35, davon 4 im Junioren-Bereich).

Was für eine Mannschaft: Deutscher Meister von der U12 – U18

 

Im Herrenbereich konnte sich der Berliner Rugby Club über die Jahre hinweg in der 1. Rugby-Bundesliga halten. Den größten Erfolg konnten wir hier 1989 erzielen, als die Mannschaft bis in das Finale um die deutsche Meisterschaft vordringen konnte, dieses jedoch am Ende verlor. Vizemeister wurde der BRC im Jahr 1990.

In den Jahren 1983 und 1988 konnte die Mannschaft ins DRV-Pokal-Finale einziehen und Platz 2 belegen. Den Liga-Pokal konnten wir 2004 für uns entscheiden. In der Regionalliga Nord-Ost sicherten wir uns in den letzten beiden Saisons den Regionalliga-Pokal. 

Den Erfolg unserer Kinder- und Jugendarbeit legte mit größter Hingabe Fritz Feyerherm (*1935, verstorben 2008). Er war selber ehemaliger Nationalspieler, Schiedsrichter und Sportfunktionär und konnte über 35 Jahre als Präsident des Vereins seine Leidenschaft für den Sport einbringen. Ausgezeichnet wurde er darüber hinaus mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande.

Darüber hinaus erhielt der Berliner Rugby Club bereits drei Mal den Jugendwimpel des DRV für hervorragende Jugendarbeit, zwei Mal das Grüne Band der Deutschen Sportjugend und der Dresdner Bank sowie 29 Mal den Ehrenpreis des Berliner Senats für die beste Rugby-Jugendarbeit in Berlin. Wir sind als Verein hierauf sehr stolz, da so auch die Arbeit aller Ehrenamtlichen anerkannt wird.

In den letzten Jahren konnte der Berliner Rugby Club zahlreiche Jugend- und Herren-Nationalmannschaftsspieler entsenden. Seit 1976 waren das im Junioren-Bereich 74 und im Herrenbereich seit 1945 insgesamt 14 Nationalspieler.

Unser Rekordnationalspieler ist Colin Grzanna – er absolvierte 21 Einsätze im Trikot der Deutschen Rugby-Nationalmannschaft.

Unsere U18 Nationalmannschaftsspieler, v.l.: Chris Umeh, Nico Schätzelein, Louis Hoffmann, Andreas Weinberger, Anton Gleitze, Paco Almeide, Philipp Gleitze, Felix Burisch

 

Momentan spielt unsere 1. Mannschaft in der 1. Bundesliga (Nord/Ost-Staffel), die 2. Mannschaft in der 2. Bundesliga (Ost-Staffel) und unsere 3. Mannschaft, die größtenteils aus U18 Spielern besteht, in der Regionalliga Nord/Ost. Wir sind ab der U8 bis hoch zur U18 in allen Altersklassen im Kinder- und Jugendbereich vertreten.