Single Blog Title

This is a single blog caption

Franck Moutsinga – Unser Vorstandsmitglied Sevens

Franck Moutsinga wurde in der Mitgliederversammlung im Oktober in seiner Position als Vorstandsmitglied für den Sevens Bereich bestätigt. Wir möchten ihn heute ein wenig näher vorstellen und haben ihn für ein kurzes Interview gewinnen können.

Lieber Franck, stell dich doch bitte einmal kurz vor, auch wenn der Name Moutsinga den meisten ja sicherlich bekannt sein wird:

Franck: Seit 1990 bin ich Mitglied des Berliner Rugby Club und unter Fritz Feyerherm erwachsen geworden. Mit Erfolgen in allen Nachwuchs-Altersklassen schaffte ich den Sprung in die U-Nationalmannschaften und konnte an drei U19-Weltmeisterschaften, z.T. als Kapitän für Deutschland, auflaufen.

Du engagierst Dich in den letzten Jahren sehr, um das Siebener-Rugby bekannter zu machen. Wie kamst Du zu dieser Rugby-Variante?

Franck: Während ich mich in der Herren-XV Nationalmannschaft nur schwer in den starken Kader spielen konnte, entdeckte ich immer mehr meine Passion für die (mittlerweile) olympische Siebener-Version unseres tollen Sports. So durfte ich für die Deutschland 7s gegen die Großen des Sports antreten, gegen Waisale Serevi (Fiji) und DJ Forbes (NZ) meine Erfahrungen sammeln, die Blitzbokkes aus Südafrika und die WorldSeries Sieger England um Ben Gollins auf dem heiligen Rasen in London-Twickenham als Gegner vor der Nase haben.

Was macht das Siebener-Rugby für dich so besonders und was reizt Dich dabei?

Franck: Die familiäre Atmosphäre, die jedes 7s Turnier mit sich bringt, der enge Austausch mit der kleinen Reisegruppe von nur 12 Spielern und wenigen Betreuern, die meist in nur zwei Minivans unterwegs sind, machen diese Spielart so einzigartig für mich. Die Sevens Community ist eng miteinander verbunden, hilft sich bei Turnieren mit Spielern aus, geht gemeinsam auf Reisen, gründet Einladungsteams für Turniere und bindet so auch anfangs Fremde Spieler aus anderen Mannschaften mit ein. So freue ich mich, dass in Berlin ein Zusammenhalt gewachsen ist, der das Siebenerrugby in den Fokus rückt und wir für Einladungsturniere gerne unsere Freunde des BSV92, vom RK03 oder den Coepenick Captains einladen, freie Plätze in unserem Team einzunehmen – Genauso, wie uns das Angebot vom RK03 gemacht wurde, als wir durch zeitgleich stattfindende Bundesligaspiele unterbesetzt waren.

Was können Fans des Siebener-Rugby im Jahr 2019 erwarten?

Franck: Mit genau diesem Spirit, der unseren Sport über alles stellt, freue ich mich, auch im Jahr 2019 neue talentierte Spieler des Berliner Rugby Club an dieser Faszination Teil-haben zu lassen. So möchte ich sie mit Freunden aus der EU zusammenzubringen und mit ihnen Turniere in Deutschland, Europa und – sofern die Finanzierung gesichert werden kann – sogar Dubai in den Emiraten bestreiten.

“Durch Reisen lernen wir wechselseitige Duldung und durch wechselseitige Duldung wechselseitige Liebe.“ – Friedrich Heinrich Otto Weddigen

 

Lieber Franck, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für uns genommen hast.