Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

1. Bundesliga RC Leipzig vs. BRC I

Oktober 8, 15:00 - 17:00

Am vierten Spieltag, traf unsere erste XV auf den ersten Gegner, der sich in den letzten Spielzeiten zum
Gradmesser für den BRC entwickelt hat. Den RC Leipzig auswärts. Nachdem Der RCL in der ersten Minute
die Chance verpasste per Straftritt in Führung zu gehen, nahm der BRC das Heft in die Hand und dominierte
das erste gegnerische Gedränge. Zwar konnte der Ball vom Leipziger Halb gepasst werden, das jedoch in
einer Rückwärtsbewegung 3m hinter der Vorteilslinie. Diese Vorgehensweise sollte sich immer
wiederholen, so dass Leipzig im Ballbesitz selten über die Vorteilslinie kam. In der 15. Minute nutzte der
BRC einen gesetzten Straftritt aus 30m Entfernung, um 0:3 in Führung zu gehen, die jedoch nur vier
Minuten währte, denn jetzt konnte auch Leipzig seinerseits einen Straftritt zwischen die Goalstangen zum
3:3 Ausgleich verwandeln. Nach einem starken Carry von Milne(13), und anschliessender Tätlichkeit des
weggeflogenen Tacklers gab es gelb für Leipzig, einen Gassenkick für uns, mit einem Mall, das sich ca. 13 m
in Richtung Leipziger Malfeld bewegte, mit anschliessendem Versuch durch Maaser(7), erhöht, zum 3:10 in
der 24. Minute. Leipzig gab sich bis dato unbeeindruckt, und gab den Berlinern, wenn der Ball dann in der
Dreiviertelreihe landete, schwere Verteidigungsaufgaben, die sie jedoch gut meisterten auch mit dem einen
oder anderen eroberten Ball belohnt wurden. In der 34. Minute konnte Leipzig noch einmal mittels
Strafftritt von der Berliner 10m Linie auf 6:10 verkürzen, bevor der BRC in der 39. Minute mit einem starken
Sturmlauf über zwölf Phasen, bei denen Linebreaker Matty Flynn sein Können unter Beweis stellen konnte,
auf 6:17 punktete. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte bekam Leipzig noch mal die Möglichkeit eines
verwandelten Straftritts, Halbzeitstand 9:17.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit musste Auswechselspieler Hasenauer die bittere Erfahrung machen, dass
man auch auf der Bank eine Rote kassieren kann, wenn man denn nicht auf der Bank sitzenbleibt, sondern
die Coaching Zone verlässt.
44. Minute Straftritt BRC geht zwischen die Stangen zum 9:20.
59. Minute nach vier starken Pick and Go Phasen zum Versuch, erhöht auf 9:27
65. Minute Straftritt Berlin, Gassenkick an Leipziger 5m Linie, Gasse, Mall, Versuch für den BRC, zum
Endstand 9:32.
Die letzten 15 Spielminuten sind davon geprägt, dass die Leipziger Jungs sich immer noch nicht geschlagen
geben, aber egal welches Werkzeug sie aus der Kiste holen, es funktioniert nicht. In der 73. Minute erhält
Streng(19) die Chance, nach langer Verletzungspause wieder Spielfeldluft zu schnuppern, Baro geht
angeschlagen raus. Dieser Bericht soll nicht den Eindruck eines Spaziergangs vermitteln, es war harte
Arbeit, die südafrikanische Dreiviertelreihe von Leipzig brandgefährlich und es gab zu keinem Zeitpunkt die
Möglichkeit, sich auf dem Ergebnis auszuruhen. Jedoch wurde diese geschlossene Mannschaftsleistung
zurecht belohnt.
Hervorzuheben gilt es die freundschaftlichen Gespräche mit dem Gastgeber nach dem Spiel und die leckere
Kartoffelsuppe, zu der die Berliner Schlachtenbummler eingeladen wurden.

Details

Datum:
Oktober 8
Zeit:
15:00 - 17:00
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstalter

RC Leipzig
Telefon:
0172/3407558
E-Mail:
info@leipzig-rugby.de
Website:
https://www.leipzig-rugby.de

Veranstaltungsort

Leipzig
Stahmelner Str. 218
Leipzig, 04159 Deutschland
+ Google Karte